hypomnēmata

Der Sammelordner für alle digitalen Notizbücher.

Auf Zehenspitzen

Auf Zehenspitzen durch die Schmerzen anderer Menschen gehen. Mein Körper weiß alles. Ihre Fähigkeit, Gefühle wie Liebe, Schmerz und Reue zu beschreiben, ist einzigartig. Banan Yoshimoto neigt dazu,…

Wie ins Bier gepisst

“Da schreibt man ein Buch, das man über alle Jahre hinweg liebt, und dann muss man so was erleben – das ist als würde man seinem Vater ins…

Vera Pillers Endzeitformel?

…dieses viele Augenblicke lang anhaltende – und an verschiedenen Stellen des Körpers spürbare – Arbeiten des Gehirns, bis ich jene Endzeitformel Vera Pillers herauszuhören glaubte: Es gibt keine…

Je crois que c’est assez soi-soi…

Claude Debussy privat Claude Debussy war mit den bescheidensten Mitteln ein großer Lebenskünstler. In seinem Arbeitszimmer mussten Sommer wie Winter Blumen stehen. Er konnte in jener Zeit, da…

Wir müssen reden

Ein Lyrikversuch Hey Gurlie, wie geht’s?Mir? Oh, mir geht’s gut.Ja, wir müssen Zeit miteinander verbringen.Ich weiß, wenn ich nur könnte. Ja, ich fühle es auch.Ja, wir müssen reden.Ja,…

Richter der Torheit

“Antigone”, geschrieben um 441 v. Chr., ist Teil der thebanischen Trilogie, die die Geschichte des Ödipus beinhaltet. Antigone ist eine starke und eigensinnige Hauptfigur, die ihre Pflichten und…

leibhaftig | Illustration: Oliver Simon

Wir müssen reden. Leibhaftig

Da ist dieser entscheidende Moment: JETZT müssen wir reden. Denn sonst ist etwas vorbei, gestorben, verloren oder es kommt zu einer Eruption, wird etwas ungewollt geboren. Und darum…

Die kartografierte Welt

Der Ausgangspunkt zu diesem hypómnema (Sudelbuch) ist eine Flause: anhand von gelesenen Texten eine Landkarte, einen Atlas Stück für Stück entstehen zu lassen. Jeder Text, sei es ein…

Verrückt nach Karten

Lewis-Jones, Huw (Hrsg.) | Geniale Geschichten von fantastischen Ländern Es ist eines der frühen Dinge, die wir als Kinder beim Lesen und Zeichnen entdecken: Karten haben eine anziehende…

Traum(a), er sie es

Das Ringen um Worte | Noch nie habe ich ein Gedicht außerhalb der an das Haiku angelehnten Form geschrieben. Dies ist der erste Ansatz, etwas intensivst Gefühltes in…