distelicht | Eine kulturelle Landpartie

Was geschieht, wenn wir uns von Literatur, Film, Musik & Kunst anstiften, verführen lassen aktiv zu werden? Uns anregen lassen nachzumachen, zu interpretieren; Aufgenommenes ausleben, weiterspinnen; etwas Neues zu schaffen. Extrovertiert.
Darauf wollen wir uns einlassen und haben dafür die Form eines Sudelbuchs gewählt, denn es geht nicht um Fertiges, sondern um den Prozess, das Erleben. Das kann dann auch naiv, misslungen, intuitiv daherkommen.
Das drückt sich dann in Tonaufnahmen, Videos, Texte, Performance Art, Kunst bzw. künstlerischen Gehversuchen, einer Reise aus…vielleicht auch in etwas, das wir noch nicht im Kopf haben.

Hier finden Sie unsere Aktivitäten: distelicht | Eine kulturelle Landpartie

Wenn Sie Ideen oder Anregungen haben, mitgestalten mögen, dann lassen Sie es uns gern wissen.

Handlung wird allgemein besser verstanden als Worte. Das Zucken einer Augenbraue, und sei es noch so unscheinbar, kann mehr ausdrücken als hundert Worte.

Sir Charles Spencer Chaplin jr. 1889 – 1977

Übrigens: Der Ausdruck distelicht ist vom  mittelhochdeutschen distelic abgeleitet und bedeutet: einer Distel ähnlich. Er wird heute nicht mehr benutzt. Eigentlich, denn nun beleben wir ihn wieder.  Aufgefallen ist er durch Zufall; beim erlesen des Wortspiel distel-licht. Und da wir vermuten, das die Metapher der Distel hier ganz gut passt….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!