Paul Marklein

In der Regel lese ich mit Bleistift, denn ich mag es, Textstellen, die mir besonders gefallen zu markieren und ins Tagebuch zu übertragen. Viele davon sind mir im Gedächtnis haften geblieben und ich lese sie immer wieder. Diese Textfragmente begleiten mich täglich, da ich sie nutze um zu reflektieren & gedanklich neue Wege zu gehen. Manche davon bedeuten mir fortwährend viel. Manche passten zu einer bestimmten Situation & sind dennoch in Kopf und Herz geblieben.
Eine Auswahl stelle ich hier unter der Kategorie „Welt im Wort“ vor; inklusive meiner Reflexionen, Assoziationen & Gedankengänge. Dazu erläutere bzw. erzähle ich, was diese Fragmente für mich so außergewöhnlich machen und welche besonderen Ereignisse ich mit ihnen verbinde.

In meinen Beiträgen werden häufig u.a. den AutorInnen Marie Luise Kaschnitz, Helmut Heißenbüttel, Kurt Matti, Günter Gaus, Simone de Beauvoir & Roger Willemsen begegnen. Sie gehören zu meinen Favoriten, die ich immer wieder lese. Nach und nach werde ich die Bücher,  die in meinem Besitz sind, genauer vorstellen. Andere Autoren dieses Magazin ersatzgestalt bringen zudem ihre Favoriten mit ein. 

Haben Sie Favoriten, die Sie mir gern vorstellen mögen? Dann lassen Sie es mich wissen. Gern per Mail unter [botschaft at ersatzgestalt.de]. Ich freue mich auf Ihre Lesetipps.

Paul Marklein lebt in Lüneburg, war Lehrer an einer Hamburger Berufsschule und ist inzwischen im Ruhestand. Paul führt seit vielen Jahren Tagebuch. Darin hält er literarische Fundstücke und Begegnungen fest. In ersatzgestalt veröffentlicht er ausgewählte Notizen und verarbeitet sie gegebenfalls neu.

Trotz seines Berufs als Lehrer und des Führens von Tagebüchern hat er nie gern Bücher gelesen. Erst „im Alter“ beginnt Paul Biografien und Sachbücher zu lesen. Musikalisch mag er Klassik und Weltmusik.

Hier finden Sie alle Beiträge von Paul Marklein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!