Guido Zernatto || Gebet

Ich bete zu Gott, weil in seiner Hand
Mein Sein ist, mein Leib, mein Gefühl, mein Verstand,
Mein Hoffen, mein Trachten zu jeglicher Stund
Und ohne ihn redet kein Wörtlein mein Mund.

Ich bete zu Gott, weil das Firmament
Kein Licht und kein Lebendsein ohne ihn kennt;
Ohne ihn steigt kein Tag auf den Bergen ins Licht,
Ohne ihn ist kein Mittag und Abendzeit nicht.

Ich bete zu Gott, weil ich dasteh und schau
Und begreif und andächtig den Boden bebau,
Weil ich weiß, daß ich ohne sein Gnad und Gewähr
Nicht Licht hätt und tot wie ein Ackerstein wär.

1930er Jahre
Guido Zernatto (* 21. Juni 1903 in Treffen; † 8. Februar 1943 in New York City, USA) war ein österreichischer Schriftsteller und Politiker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!