Sudelbücher erzählender Literatur

Mit der Literatur reden statt nur über sie.

Das ist der rote Faden, der sich durch diesen Blog zieht und somit ein Experiment ist; zumindest für mich und uns.

Denn ich habe noch nie wirklich mit Literatur geplaudert, philosophiert, diskutiert, gestritten. Und das soll nun hier geschehen, so ist der Plan. Wir werden sehen, ob es gelingt. Der Name ErsatzGestalt ist übrigens aus der Diplomarbeit des Architekten Jan Turnovsky entlehnt.

Neueste Beiträge

L e s e k r e i s Bücherleben

Aktuelle Bücherliste | Regelmäßig schreiben und sprechen wir über Bücher, die wir gelesen haben. Allerdings verfassen wir keine klassischen…

Ein distelichter Charakter

Ein Sudelbuch über Leitbilder in der Literatur. Ich suche nach erstrebenswerten Idealen, Vorbildern, von denen man sich leiten lassen…

Sophie lernt zu lieben

Die Geschichte ist kurz erzählt: Sophie, 17, kurz vor dem Abitur, lebt bei ihrem Vater. Einem Arzt. Der hat…

Auf Zehenspitzen

Auf Zehenspitzen durch die Schmerzen anderer Menschen gehen. Mein Körper weiß alles. Ihre Fähigkeit, Gefühle wie Liebe, Schmerz und…

Das Hypómnema

Dieser Blog ist dem Aufbau eines hypómnema nachempfunden. Was ist damit gemeint? Wir folgen damit der Idee, das es manchmal für LeserInnen spannender sein kann, “nur” einzelne Gedanken, Fragen und Anrisse von Antworten zu lesen um das eigene Kopfkino zu starten, den Staffelstab für sich zu übernehmen, etc. Wir wollen keine fertigen Antworten liefern, sondern anregen und einladen, auch zum Gespräch.

Jedes Wort einer Sprache ist eine Gestalt, und alles, was einen Namen hat, kann als Gestalt angesehen werden, denn andernfalls würde es aufhören zu existieren, sich in Chaos auflösen, in das imaginäre Gegenteil von Gestalt.

Jan Turnovsky in seiner Masterarbeit The Weltanschauung as an Ersatz Gestalt.

Eine Frage des Glaubens

Glauben heißt Vertrauen, und im Vertrauen bezeugt sich die Wirklichkeit dessen, worauf wir hoffen.
Ein hypómnema über das Glauben und Zweifeln

Ein aufgeräumtes Lebenshaus

Wenn Seelsorge auf Marie Kondo trifft. Vor nicht allzu langer Zeit war ich zum Auftanken in einer christlich geprägten Klinik…

Hände zum Gebet

Beten – Sich in innerer Sammlung (mittels ritualisierter Abläufe) mit einer Bitte, einem Bekenntnis, einem Dank an ein höheres Wesen…

Kurt Marti | Zärtlichkeit & Schmerz

«Jeder Terror rechtfertigt sich mit objektiver Notwendigkeit. Um so mehr gilt es, unbeirrt subjektiv zu sein.» Kurt Marti Dieses Buch…
1 2 3 4 5 6

Unsere hypómnemata

Ein distelichter Charakter

Ein Sudelbuch über Leitbilder in der Literatur. Ich suche nach erstrebenswerten Idealen, Vorbildern, von denen man sich leiten lassen mag, dem man nacheifert. Gemeint sind…
leibhaftig | Illustration: Oliver Simon

Wir müssen reden. Leibhaftig

Es gibt Bücher, die liest man zur reinen Unterhaltung, Entspannung. Ist das Buch ausgelesen, wird es beiseite gelegt. Fertig. Die habe ich eher selten in…

Eine Frage des Glaubens

Glauben heißt Vertrauen, und im Vertrauen bezeugt sich die Wirklichkeit dessen, worauf wir hoffen. Das, was wir jetzt noch nicht sehen: im Vertrauen beweist es…

Dieser entscheidende Moment, wo wir Klartext reden müssen. Sonst

Wir müssen reden. Leibhaftig

Auf Zehenspitzen

Auf Zehenspitzen durch die Schmerzen anderer Menschen gehen. Mein Körper weiß alles. Ihre Fähigkeit, Gefühle wie Liebe, Schmerz und Reue…
Weiterlesen

Wir müssen reden

Ein Lyrikversuch Hey Gurlie, wie geht’s?Mir? Oh, mir geht’s gut.Ja, wir müssen Zeit miteinander verbringen.Ich weiß, wenn ich nur könnte.…
Weiterlesen

Richter der Torheit

“Antigone”, geschrieben um 441 v. Chr., ist Teil der thebanischen Trilogie, die die Geschichte des Ödipus beinhaltet. Antigone ist eine…
Weiterlesen

Nichts reden nur sagen

Das erste Foto-Interview überhaupt von Paul Nadar [1886] Diese kleine Fotoserie hat zu der Idee geführt, das Gespräch zweier Menschen…
Weiterlesen
Über ErsatzGestalt

Lesekreis Bucherleben | Bücherleben

L e s e k r e i s Bücherleben

Aktuelle Bücherliste | Regelmäßig schreiben und sprechen wir über Bücher, die wir gelesen haben. Allerdings verfassen wir keine…

Sophie lernt zu lieben

Die Geschichte ist kurz erzählt: Sophie, 17, kurz vor dem Abitur, lebt bei ihrem Vater. Einem Arzt. Der…

Auf Zehenspitzen

Auf Zehenspitzen durch die Schmerzen anderer Menschen gehen. Mein Körper weiß alles. Ihre Fähigkeit, Gefühle wie Liebe, Schmerz…

Verrückt nach Karten

Lewis-Jones, Huw (Hrsg.) | Geniale Geschichten von fantastischen Ländern Es ist eines der frühen Dinge, die wir als…

Das tierische Gebet

Ich preise Dich Herr, / Darum hüpfe ich | Drutmar Cremer Tiere beten in Dur heiter beschwingt schlitzohrig…

„Aus Wörtern eine Welt. Wir stiften das Gelände, erahnte Landschaften, zitierte Stätten & für strenge Topographen, Analysiertes, Texturen, syntaktische Legende.“

Nach: Ludwig Harig über Helmut Heißenbüttel
Über ErsatzGestalt

Unser Leitgedanke

Was macht der Text mit mir? Berührt er mich? Treibt er mich an? Führt er mich (zu etwas hin)? Lässt er mich kalt, erkälte ich mich? Oder möchte mich nur unterhalten lassen?
Das herauszufinden und festzuhalten; darum geht es in diesem Blog. Lesen, das Wort wirken lassen und vielleicht etwas Neues entstehen lassen. Notiert in digitalen Sudelbüchern.

Eine Frage des Glaubens

Das tierische Gebet

Ich preise Dich Herr, / Darum hüpfe ich | Drutmar Cremer Tiere beten in Dur heiter beschwingt schlitzohrig…
Foto: cocoparisienne via pixabay

Die Reise ins eigene Herz

Eigentlich habe ich sie satt, diese Unwucht an Lebensberatern in Büchern, Magazinen, Podcasts oder auf YouTube, dass ich…

Theos Reise

Catherine Clement | Theos Reise. JugendRoman über die Religionen der Welt. Dieser Roman ist die Geschichte einer Heilung…

Hände zum Gebet

Beten – Sich in innerer Sammlung (mittels ritualisierter Abläufe) mit einer Bitte, einem Bekenntnis, einem Dank an ein…
Load More
error: Content is protected !!