Über das Texten.

Vera Pillers Endzeitformel?

...dieses viele Augenblicke lang anhaltende - und an verschiedenen Stellen des Körpers spürbare - Arbeiten des Gehirns, bis ich jene Endzeitformel Vera Pillers herauszuhören glaubte: Es gibt keine Bücher mehr, die man schreiben müsste - es gibt nur noch Bücher, die man hätte schreiben müssen. *** Tagebucheintrag | Meine Hoffnung: es gibt zu…

Wie ins Bier gepisst

"Da schreibt man ein Buch, das man über alle Jahre hinweg liebt, und dann muss man so was erleben – das ist als würde man seinem Vater ins Bier pissen."Ernest Hemingway über die Verfilmung von „In einem anderen Land“ In einem andern Land ist ein Roman von Ernest Hemingway, der 1929 unter dem…

Peer Teuwsen | Das gute Gespräch

Wie man erfolgreich fragt. Manche Berufsleute sehen darin eine schnelle, einfach zu realisierende Textform: Mach doch einfach ein Interview, heißt es in Ermangelung origineller Einfälle auf der Redaktion. Ein paar Fragen stellen, das kann jeder; dir kommt dann schon etwas in den Sinn. Abtippen, abdrucken, und fertig ist der Spaß. Und so sehen…

Read more about the article Die Sehnsucht ins Meer geworfen
Foto: TheDigitalArtist via pixabay

Die Sehnsucht ins Meer geworfen

Manche Menschen verströmen eine Sehnsucht, von der selbst das Meer noch etwas lernen kann.

Über die Intention des Urhebers  dieses Satzes zu spekulieren bereitet mir große Freude; leider habe ich die Quelle verschludert.
Stellen wir uns vor, wir werfen nun die Sehnsucht ins Meer. Welche Rolle spielt die Richtung der Strömung? Ist es eher ein hinzu oder ein weg von? Wie steht es um die Untiefen? Wird es Strudel geben, die Sehnsüchte in die Tiefe reißen? Vielleicht sogar ihre Urheber gleich mit? (mehr …)

Süleyman I. & Roxelane  || Liebesbekundungen

Aus einem Liebesbrief an den Sultan und seine poetische Widmung an Roxelane Während seiner Feldzüge ließ Sultan Süleyman I. (1494 - 1566) keinen Moment aus, um seiner geliebten Hürrem [Roxelane], die im Schloss auf ihn wartete, Briefe und Gedichte zu schreiben. Diese verliehen Hürrem Kraft und Hoffnung auf ein Wiedersehen. Auch ihre Antworten drückten…

lefargen

Das Wort lefargen habe ich bei der Lektüre des Wochenblattes „Jüdische Allgemeine“ entdeckt. Adi Farjon [Diplomatin & Sprecherin der israelischen Botschaft in Berlin] nutze es in einem Beitrag zum Film Wonder Woman mit der Schauspielerin Gal Gadot. Sie schreibt dazu: „Es bedeutet, einer anderen Person ihren Erfolg zu gönnen.“ (mehr …)

Read more about the article Zur Physiologie des dichterischen Schaffens
Robert Musil | Illustration

Zur Physiologie des dichterischen Schaffens

Zur Physiologie des dichterischen Schaffens Ein Fragebogen [der Literarischen Welt] [1928] Erste Inspiration: Können Sie uns merkwürdige Beispiele nennen, wie Ihnen der erste Einfall zu einem Werke kam? Das ist ganz verschieden. Gemeinsam ist den Einfällen oder auch Plänen das scheinbar unvermittelte Kommen. Ich halte sie in Reserve. Der Plan zu ausgeführten Werken…